In den frühen Dienstagmorgenstunden, 25.04.2017, kurz nach 04.00 Uhr, wurde der Integrierten Leitstelle Donau-Iller über Notruf 112 der Brand einer Gartenhütte in der Buxacher Schrebengartensiedlung mitgeteilt.
Mit rund 20 Kameraden rückte die Wehr aus. Neben Einsatz mehrerer Atemschutzgeräteträger musste auch eine Wasserleitung verlegt werden sowie der rückwärtige Bereich des Clubhauses ausgeleuchtet werden.


Kurz nach 04.00 Uhr meldete eine Anwohnerin einen Vollbrand in der ehemaligen Gaststätte „Zur Gartenschänke“ im Stadtteil Hart. Durch den Brand wurden das Gebäude und das angrenzende Grundstück stark beschädigt. Zwischenzeitlich beziffert die Kriminalpolizei den Sachschaden auf ca. 30.000 Euro.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand geht die Kriminalpolizei Memmingen von Brandstiftung aus. Die genaue Brandursache ist jedoch derzeit noch unklar. Zur Unterstützung werden nun ein Brandmittelspürhund und ein Gutachter des Bayerischen Landeskriminalamtes hinzugezogen.
Aufgrund eines im Internet kursierenden linksorientierten Bekennerschreibens wurde das Staatsschutzkommissariat der Kripo Memmingen in die Ermittlungen mit eingebunden.

Die Gaststätte gilt als Treffpunkt der rechtsextremen Gruppierung „Voice of Anger“ im Allgäu. Immer wieder kam es dort zu Treffen von Gleichgesinnten. Die Polizei hatte die Gaststätte mit zahlreichen Kontrollen im vergangenen Jahr im Visier.

Quelle: www.new-facts.eu / FFW Volkratshofen

 

Seite 1 von 24

Go to top